Der Sport-Tag am 02.01.2012 – Die Höhepunkte

Sabine Lisicki findet einen kleinen Zuschauer süß. Quelle: Sportsaal.

In der Nacht zu Montag beginnt die Tennis-Saison mit fünf Turnieren so richtig. Beim WTA-Turnier in Auckland sind alle vier deutschen Spielerinnen im oberen Viertel gelandet und dürften sich relativ schnell gegenseitig eliminieren. Dafür sollte es eine aber auch relativ sicher ins Halbfinale schaffen, denn die Konkurrenz ist nicht groß. Heute im Einsatz: Sabine Lisicki (ab 07.00 Uhr gegen Virginie Razzano) und Mona Barthel (ab 09.00 Uhr gegen Jelena Dokic). Beide deutschen Spielerinnen also in der neuseeländischen Night Session. Das wäre vor einigen Jahren auch undenkbar gewesen. Und beide werden von den Buchmachern favorisiert, Lisicki ganz klar, Barthel knapp.

Das WTA-Turnier in Brisbane begann bereits gestern mit einigen Erstrundenpartien, unter anderem konnte sich die viermalige Grand Slam-Siegerin Kim Clijsters erfolgreich auf der Tour zurückmelden. Sie hatte in der vergangenen Saison mit einigen Verletzungen zu kämpfen. Unter anderem kaputt: Fuß, Schulter, Handgelenk und Bauch. Gestern konnte sie sich aber souverän gegen die Rumänin Simona Halep durchsetzen. Das Turnier ist hervorragend besetzt, acht der besten 20 Spielerinnen sind am Start. An Position 2 gesetzt ist Andrea Petkovic. Sie startet heute gegen Shahar Peer in das Turnier (ab ca. 03.30 Uhr). Es gibt sicher einfachere Aufgaben in einer ersten Runde, zumal das Spiel auf einem kleineren Court stattfindet. Etwas unverständlich, dass die Nummer 2 des Turniers nicht auf dem Centre Court spielen darf. Stattdessen dort: Ana Ivanovic (ab 01.30 Uhr vs. Tamira Paszek), Serena Williams (ab ca. 03.30 Uhr vs. Chanelle Scheepers) und Sam Stosur (ab 10.00 Uhr vs. Anastasia Yakimova).

Auf der Herrentour finden sogar drei Turniere statt, und das in drei völlig unterschiedlichen Regionen der Welt. Mit Abstand am besten besetzt ist das ATP-Turnier in Doha, mit dabei sind dort Roger Federer, Rafael Nadal und Jo-Wilfried Tsonga. Sie greifen aber frühestens am Dienstag ins Turniergeschehen ein. Beim ATP-Turnier in Brisbane ist mit Andy Murray nur ein Top-Mann am Start (die Veranstalter haben das Antrittsgeld wohl bei den Damen verpulvert). Es wäre schon überraschend, wenn der Schotte dort nicht zum Sieg spaziert. Das heißt aber auch: gute Chancen für Florian Mayer, gleich im ersten Turnier des Jahres ein gutes Ergebnis zu erzielen. Heute startet er ab 01.30 Uhr gegen Denis Istomin ins Turnier (möglicher Zweitrundengegner übrigens Tommy Haas). Bleibt noch das ATP-Turnier in Chennai, das eher ein Challenger-Turnier mit einigen guten Spielern ist, die sich hier die Punkte schnappen wollen. Gute Chancen haben dabei vor allem Janko Tipsarevic (Nummer 9 der Welt) und “Rising Star” Milos Raonic. Am ersten Tag gibt es dort vor allem Vorgeplänkel mit Sandplatzspezialisten, Qualifikanten oder Einheimischen.

Beim Hopman Cup trifft heute Top-Favorit Tschechien mit Petra Kvitova und Tomas Berdych auf Bulgarien, die mit Grigor Dimitrov und Tsvetana Pironkova an den Start gehen (ab 02.30 Uhr) und wohl chancenlos sein dürften. Im zweiten Spiel des Tages trifft die USA auf Dänemark (ab 10 Uhr). Erstaunlich, dass Caroline Wozniacki noch ein Show-Turnier in Thailand spielte am Sonntagabend, sie dürfte quasi aus dem Flugzeug direkt auf den Platz marschieren. Da ihr Partner Frederik Nielsen als Nummer 236 der Welt aber sowieso nicht viel wird ausrichten können, geht es für Wozniacki aber wahrscheinlich sowieso eher darum, Matchpraxis zu sammeln.

__________________________________________________________________________________________________________

Bei der Darts-WM in London geht es heute (ab 21.00 Uhr live bei Sport1) zwischen Andy Hamilton und Adrian Lewis um den Sieg bei der Weltmeisterschaft des Dartverbandes PDC. Beide haben gestern Moral bewiesen. Hamilton gewann nach 3:5-Rückstand, Lewis lag zwischenzeitlich sogar mit 1:5 hinten, um am Ende noch mit 6:5 zu gewinnen. Einen kleinen Vorbericht gibt es hier: Klick.

__________________________________________________________________________________________________________

Zwei sehr interessante Partien in der Nacht zu Dienstag in der NBA. In der Eastern Conference treffen die Miami Heat zu Hause auf die Atlanta Hawks (ab 01.30 Uhr, live im League Pass) . Die Hawks haben einen sehr guten Saisonstart erwischt mit drei Siegen gegen schwächere Gegner, bevor sie vorgestern mit einer durchschnittlichen Leistung bei den Houston Rockets unterlagen. Trotzdem sind sie mein Geheimfavorit in der Eastern Conference und ich traue ihnen hier einiges zu. Nach dem Miami-Spiel heute dürfen sie morgen Nacht dann auch direkt zum nächsten Mitfavoriten im Osten, den Chicago Bulls.

In der Western Conference können die Dallas Mavericks gegen Oklahoma City schnell Revanche nehmen für die unglückliche Niederlage vor vier Tagen (ab 02.30 Uhr, ebenfalls live im League Pass). Oklahoma ist eines von nur noch zwei Teams (neben Miami), die ungeschlagen sind in dieser Saison.

Bis zum 09.01. sind die Spiele im League Pass noch kostenlos zu sehen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Die Premier League macht gleich weiter mit Spieltag 20. Nach den Schock-Ergebnissen von Manchester City (0:1 in Sunderland), Chelsea (1:3 gegen Aston Villa) und ManU (2:3 gegen die Blackburn Rovers) wird es interessant zu sehen, wie die Top-Teams auf diese Niederlagen reagieren. Heute sind zwei Top-Teams im Einsatz: Chelsea ist zu Gast in Wolverhampton (16.00 Uhr/live bei Sky), Arsenal muss nach Fulham (18.30 Uhr/live bei Sky).

____________________________________________________________________________________________________________

 

Share via email
Trackbacks Comments
Leave a Comment