Die Zahl des Tages am 31.12.2011

deutsche Spielerinnen nehmen am WTA-Turnier in Auckland teil. Und 4 deutsche Spielerinnen sind im oberen Viertel des Tableaus gelandet. Was für das deutsche Herrentennis eine gute Nachricht wäre, weil es die Chancen auf einen Halbfinalisten deutlich erhöht, ist bei den Damen eher eine Enttäuschung, denn so kann es nur eine von ihnen ins Halbfinale schaffen. Die Topgesetzte Sabine Lisicki? Das Nachwuchstalent Mona Barthel? Die US Open-Halbfinalistin Angelique Kerber? Oder doch Julia Goerges?

Immerhin treffen die vier in der ersten Runde nicht in direkten Duellen aufeinander, sondern haben sich schön auf die vier Spiele des ersten Viertels verteilt. Und wenn ich das richtig einschätze sind auch alle vier in ihren Partien als Favoritinnen anzusehen. Sabine Lisicki gegen Virginie Razzano ganz klar, Mona Barthel gegen die Australierin Jelena Dokic relativ knapp, Angelique Kerber gegen Marina Erakovic moderat, und Julia Goerges gegen Greta Arn ebenfalls moderat. Da ist es also nicht unwahrscheinlich, dass es im Achtelfinale zwei reine deutsche Duelle gibt, und in der Folge auch ein rein deutsches Viertelfinale mit einer Siegerin, die im Halbfinale steht. Immerhin.

Share via email
Leave a Comment